Botschaften und Weisheiten von Engel Gabriel

übermittelt von Rolf Hofmann

 

Richtiger oder falscher Weg

 

Wie kann ich erkennen, ob der von mir gewählte Weg richtig oder falsch ist?

Antwort von mir überarbeitet :

Richtig und falsch, gut und schlecht sind Ansichten, die ein Urteil je nach Betrachterstandpunkt darstellen. Lasse uns lieber von fließendem oder blockierendem Weg sprechen.

 

Das zu Erkennen ist ganz einfach:

Ist ein Vorhaben, ein eingeschlagener Weg leicht, harmonisch und schön für dich. Spürst du, wie sich die Ereignisse um dich herum wie Eisenspäne um einen Magneten ausrichten und du den Eindruck hast, alle Türen und Tore öffnen sich von selbst vor dir um dieses Vorhaben zu begünstigen, voranzutreiben - einfach gesagt, wenn es nur so "flutscht" und du ohne große Anstrengung mit Freude diesen befriedigenden Weg gehen kannst, dann bist du eins mit deinem Innersten und du solltest diesen Weg auf jeden Fall beibehalten - weil alles im Fluss ist.

 

Ist aber das Gegenteil der Fall, bäumen sich vor dir schier unüberwindliche Hindernisse auf, rennst du gegen Mauern, fühlst du dich von allen Seiten blockiert, behindert und es bedarf einer fast übermenschlichen Anstrengung dieses Vorhaben "durchzuboxen", diesen Weg beizubehalten, dann entspringt dieser Weg allein deinem Verstand und nicht deinem Bauchgefühl. Dein Innerstes ist nicht damit einverstanden und versucht dich mit allen Mitteln von diesem Ziel abzubringen und produziert einen Widerstand nach dem anderen. Du solltest wirklich schnellstens in dich hineinspüren, ob es nicht einen einfacheren und schöneren Weg für dich gibt - einen, mit dem dein Bauch zufrieden ist und nicht mehr blocken muss.

 

Hilfe aus der geistigen Welt

 

Ihr seht doch wie wir Menschen leiden und obwohl Ihr genau wisst, was uns helfen würde greift Ihr nicht ein und helft uns - warum nicht? Antwort: Wenn du jemanden auf der Straße mit krummem Rücken und Schmerzen siehst, warum gehst du nicht hin, legst ihn auf den Boden und behandelst ihn? Du bist dir doch sicher, dass du ihm helfen kannst und er seine Schmerzen nicht ertragen müsste?

 

Das würde ich nie ungefragt machen, er hat mich weder gefragt noch darum gebeten - ich weiß doch gar nicht, ob es ihm überhaupt recht wäre, sich von mir behandeln zu lassen!

 

Genau das ist auch der Grund, warum wir nicht eingreifen. Ihr lebt in einer Dimension und auf einem Planeten eures freien Willens - den wir achten und respektieren. Natürlich sehen wir, wie ihr euch plagt und leidet - aber solange ihr nicht euren Willen zum Ausdruck bringt, daß euch geholfen werden soll, so lange werden wir euch nur über eure Intuition förderliche Hinweise geben, aber ohne einzugreifen. So habt ihr die Entscheidungsfreiheit, ob Ihr eurem Verstand, oder eurer Intuition folgt.

 

Wenn ihr uns ganz klar und deutlich um Hilfe bittet, oder das für euch scheinbar unlösbare Problem loslasst und an uns abgebt, erst dann können wir helfen und zum Wohle Aller wirken - vorher nicht.

 

Schutz- und Willenserklärung

 

Ich bestimme hiermit und es ist mein fester Wille, daß keine Wesenheit ohne meine ausdrückliche Erlaubnis mit mir Kontakt aufnehmen darf, außer es stammt aus den höchsten Gottverbundenen Ebenen.

Amen

 

Willenserklärung zur Wertschätzung

 

Ich bin ein wertvoller Mensch, beschützt, behütet und über alle Maßen geliebt von meinem Vater, dem Schöpfer des Himmels und der Erde. Seine Flamme lodert in meinem Herzen als Zeichen dafür, dass ich sein geliebtes Kind und Teil von Ihm selbst bin. Er gab mir meinen freien Willen, damit ich lerne, was gut und förderlich für meine Entwicklung ist.

 

Es ist mein fester Wille, dass ich als Mensch, so wie ich bin, geachtet, geschätzt und angenommen werde. Ich lasse es nicht zu, dass ich verletzt, benützt und betrogen werde.

 

Ich danke Gott, meinem Vater, dass er mich in seiner unendlichen Weisheit so geschaffen hat, wie ich bin, dass er mir die Kraft und den Mut gibt Dinge zu ändern, die ich ändern muss, und Dinge zu ertragen, die nicht zu ändern sind, ich bitte darum, dass er mich erkennen lässt, was ich ändern und was ich ertragen muss.

 

Gott und die Welt

 

Wie kann man den Zusammenhang von "Gott und der Welt" erklären?

Antwort:

Götter gibt es viele. Das was Ihr als Gott bezeichnet und was Ihr eigentlich meint, ist die ursprüngliche Schöpferkraft, der Kreator allen Seins.

 

Wie soll ich Gott begegnen, straft er mich, wenn ich gegen die 10 Gebote verstoße ?

Antwort:

 

“Ich bin nicht der zürnende und strafende Gott, für den ich von denjenigen ausgegeben werde, die versuchen in meinem Namen Macht über euch zu haben. Nein, ich bin der euch über alles liebende, alles verzeihende Vater. Meine große Liebe zu euch ist tausendmal, ja millionenfach größer, als ihr euch überhaupt die größte Mutterliebe vorstellen könnt.“

 

 

 

Warum malt ein Maler? Er sieht in seinem Innersten wunderschöne, harmonische Farbkompositionen und Visionen, die ihn sehr berühren. Um diese Visionen auch im Äußeren wahrnehmen zu können, um sie festzuhalten, malt er diese Farben und Formen auf und spürt sie von nun an auch auf sein Äußeres einwirken. Er erfährt sein Innerstes durch sich selbst beim Betrachten seiner Schöpfung.

 

Warum singt ein Sänger? Er hört in seinem Innersten Klänge und genießt die wundervollen Vibrationen und Harmonien, die in ihm sind. Um diese Vibrationen zu verstärken, und um auch im Äußeren diese Klänge und Harmonien zu erfahren und zu spüren drückt er seine Empfindungen mit seiner Stimme aus. Er bringt mit seinem Kehlkopf sein Äußeres in diese Schwingungen und kann durch die von ihm selbst erzeugten Vibration sich auch im Äußeren wahrnehmen und sich ganzheitlich erfahren - wie im Inneren - so im Äußeren.

 

So wie ein Maler oder Sänger, so erschuf diese Kraft das Universum als Ausdruck seiner Selbst, um sich selbst im Äußeren zu erfahren. Alles - wir selbst, die Welt in der wir leben, die geistige Welt - alles ist der Ausdruck dieser Schöpferkraft. Jeder von uns ist ein Teil der Schöpferkraft - ob er es erkennt oder nicht, es ist so.

 

Woher kommt diese Schöpferkraft selbst?

Antwort:

Dieses auch nur ansatzweise zu erklären, übersteigt Deinen Verstand. Nehme einfach zur Kenntnis, dass diese Schöpferkraft der "Ursprung" selbst ist.

 

 

 

Wie kann man die Ausage: "Gott ist in allem" erklären?

 

 

 

Antwort:

Gott ist Licht

Licht ist Schwingung

Schwingung ist Energie

Energie stabilisiert und bestimmt die Eigenschaften eines Atoms

ein Atom ist der kleinste Teil aus dem sich unsere Materie zusammensetzt

daher ist Gott in allem

 

Konzentration

 

Es ist wichtig für dich, dass du deine Gedanken und Vorstellungen klar konzentrierst.

Stelle dir einen Bach vor durch den 100l Wasser pro Sekunde fließen.

Ist das Bachbett flach und das Wasser verteilt sich in die Breite - wie in einem Flußdelta, so fließt das Wasser träge und hat keinerlei Kraft. Jedes noch so kleine Hindernis staut den Strom und zwingt das Wasser sich über lange Zeit anzusammeln um das Hindernis zu überwinden, oder einen anderen Weg zu nehmen, weil die Wasserkraft nicht ausreicht um die Blockade zu entfernen.

Ist der Bach jedoch kanalisiert, gerade, glatt und sein Querschnitt genau richtig um diese 100l in sich aufzunehmen, wird die gleiche Menge Wasser so schnell und so kraftvoll fließen, dass fast alle Hindernisse weggerissen werden. Selbst durch massiven Felsen wird sich dieser kraftvolle Strom seinen Weg bahnen.

Konzentriere deshalb deine Gedanken, deine Vorstellungen und Wünsche, damit für die Kraft deiner Gedanken kein Hinderniss zu groß ist.

 

Wünsche und Problemlösung

 

Ihr lebt in einer Zeit des Wandels.

Durch die stetige Frequenzerhöhung materialisieren eure Gedanken schneller als noch vor 10 Jahren.

Was nur wenigen eurer Ahnen möglich war - die Materialisation der Gedanken, wird in Zukunft immer mehr von euch möglich sein.

Deshalb achtet auf eure Gedanken, was Ihr denkt und was Ihr euch wünscht - es wird so sein, wie Ihr es euch vorstellt.

Je konzentrierter und intensiver Ihr denkt, desto schneller werdet Ihr das Ergebnis eurer Denkstrukturen erhalten. Lernt eure Wünsche so zu formulieren, daß sie keinem schaden und vielen nützen und dann loszulassen wie einen Pfeil, den Ihr abschießt.

Haltet Ihr aber an euren Wünschen fest, wird der Pfeil wie mit einem Gummiseil zurückschnellen und nicht zum Ziel führen

 

.

 

Der Grund, warum ihr eure Wünsche und Probleme loslassen sollt: wir sind immer bei euch und koordinieren den Weg zur Realisierung eurer Wünsche im Einklang mit allen anderen Wesen und zum Wohle aller.

Diesen geebneten, vorgesehenen Weg zur Erfüllung deiner Wünsche und Lösungen im Einklang mit deinem Lebensplan und dem der anderen störst du mit deinen wiederholten, nur auf dich selbst ausgerichteten Wünschen, was vergleichbar ist mit einem Orchester das ein wunderbares Konzert gibt, da sich alle Musiker dem Dirigenten unterordnen, bilden sie eine Einheit und können harmonisch zusammen spielen.

 

Ein einzelner Musiker, der nur sich selbst und sein Instrument beachtet, stört damit den Einklang des ganzen Orchesters.

 

 

 

Notwendigkeit

 

Not wendet, da Ihr Euch aber nur in der Not wendet, deshalb braucht ihr die Not, damit Ihr Euch wendet. Das ist notwendig. Wenn Ihr erkennen würdet wann es Zeit ist sich zu wenden, eine andere Richtung im Leben einzuschlagen, dann müßtet ihr niemals Not erfahren und Ihr würdet euch ohne Not zu haben, wenden. Da Ihr Euch aber ohne Not nicht wendet, deshalb erschafft ihr eure Not selbst, damit ihr euch selbst zwingt, euch zu wenden. Das ist die Not, die euch wendet. Das ist

Notwendigkeit

 

 

 

zurück zu vorheriger Seite zum Seitenanfang nach oben