Aufstieg und Positronische Energien

 

12.02.2020 

Gosia: Swaruu schau. Ich habe diesen Kommentar und diese Frage von einem Abonnenten. "Ich weiß, dass es keine Zeit gibt ... Ich weiß es wirklich und ich glaube es ... Ich weiß, dass es Leben jenseits der Erde und unendlicher Galaxien gibt ... Ich weiß, dass ich da draußen bin ... Aber ich möchte  die Befreiung der Erde leben ... den Aufstieg ... und  nicht darauf warten, in diesem Körper zu sterben ... aber es gibt keinen Bezugsrahmen für ein solches Ereignis ... Ich will es ,Ich wünsche es ... Aber wie erschaffe ich diese Zeitleiste? Wie erschaffe ich diese "Zukunft"? Wie baue ich diese Absicht auf, um die Frequenz zu erzeugen, die dem Aufstieg entspricht?

Swaruu: Du musst es leben! Als ob es schon passiert wäre! So geschieht es. Es ist nicht etwas, das dir passieren wird, es ist und muss etwas sein, das du für dich selbst tust. Alles ist Frequenz, und Frequenzen sind das Ergebnis der mentalen Wahrnehmung, des Bewusstseins. Du willst wissen wie, ... Verändere es  bis du es schaffst. Du musst in diesem Geisteszustand leben. Du darfst nicht darauf warten, dass etwas passiert, du musst die Ärmel hochkrempeln und es anvisieren, studieren, die Veränderung vornehmen und jedes kleine Detail umsetzen, von dem du glaubst, dass es einen Unterschied machen würde. Es gibt keine kleinen Details. Kleine Dinge sind nur  aus der menschlichen Wahrnehmung klein aber nicht in der kosmische Skala für das Ausmaß der Relevanz und Wichtigkeit. . Das Leben ist hart und das Leben ist schrecklich und das Leben ist grausam ... Aber ihr Leute seid noch härter, stärker als ihr es euch jemals vorgestellt habt! Ihr seid keine Opfer.

Eine der größten Bullshitgeschichten, die euch von all diesen New Agern erzählt wurden, ist, dass  diese Aufstiegsgeschichte einfach "geschieht"! Du musst der Aufstieg sein!

Die positiven Energien, die auf die Erde treffen, existieren! Diese Energien sind Frequenzen, die von anderen Bewusstseinen kommen und mit Ihren interagieren und sich mit Ihren verbinden. Dies ist der berühmte "Energiefluss-Positronensturm aus dem Zentrum der Galaxie". Aber die Menschen müssen mit diesen Energien fließen, dürfen ihnen nicht widerstehen, und sie widersetzen sich ihnen, indem sie an ihrer alten Mentalität festhalten. So wird keine Veränderung  kommen! Sie werden in ihrem alten Paradigma und ihrer alten Mentalität bleiben!

Gosia: Manche Leute nennen es Sonnenstürme. Ist das der positive Sturm?

Swaruu: Es ist eine energiereiche Welle, die vom Zentrum der Galaxie ausgeht und durch die kombinierten Wechselwirkungen aller Sterne und Planeten in dieser Region erzeugt wird. Es ist von sehr hoher Frequenz. Es ist ein Sturm im Weltraum und trifft die Erde etwa zwei- oder dreimal im Monat. Es wird als Spitze im Erdmagnetfeld empfunden und erhöht die Schumann-Resonanz erheblich, obwohl es wieder abfällt, fällt es nicht bis zum vorherigen Level ab, so dass es jedes Mal ein wenig ansteigt. Es wird im Weltraum als ein echter physischer Sturm empfunden, bis zu dem Punkt,dass wenn er stark wird, sie die Fensterläden Ihrer Schiffe schließen und sich auf einen Aufprall einstellen müssen. Es trifft die Schiffe hier wie ein Sturm im Meer das Seeschiff treffen würde. Ja, es gibt Wetter im Weltraum. Obwohl Die Schilde auf Maximum  sind,kann man  hören, wie die Partikel wie Millionen Hagelkörner auf ein Blechdach, auf den Rumpf treffen. Man hört auch, wie  die Struktur des Schiffes unter der zusätzlichen Belastung ächzt. Es stört auch die Muon-Übertragungen und Kommunikationsverbindungen!

Gosia: Was löst es aus?

Swaruu: Es ist Teil der Dynamik, die die Materie in diesem Universum ausmacht. Es ist eine Energiewelle im Äther.

Die Sonne sendet Positronen zur Erde und dies erhöht die Schumann-Resonanz. Das Zentrum der Galaxie sendet Stoßwellen von positiv geladene Teilchen  aus. Sie sind sehr hochfrequent und liegen über 10.000 Tera-Hertz, wobei die Schumann-Frequenz der Erde etwa 16 Hertz beträgt. Da es sich jedoch hauptsächlich um andere Ebenen handelt, trifft es die Erde nur in geringem Maß, aber dieses kleine Maß reicht aus, um die Schumann-Frequenz zu erhöhen und damit die allmähliche Auflösung der 3D-Matrix .

Was ist die Positronische Welle? Mal sehen, es ist nicht etwas, das man sehen kann, sondern nur nur mit Instrumenten darstellen, oder bestimmten Frequenzen zuordnen kann. Sie tritt in Wellen auf, es ist wie eine Spirale oder ein Arm der Galaxie. Stelle dir einen gekrümmten Arm vor, der vorbeizieht und alles trifft, was ihm in den Weg kommt. Es handelt sich um eine Folge hoher Frequenzen mit viel Energie, die sich im Äther bewegen, sich aber aufgrund ihrer Knotenpunkte  ihrer Oberwellen auf der physikalischen Seite als hochgeladene Positronen zeigt. Bei allem, auf was sie treffen, oder in deren Nähe sie kommen, verändern sie die Frequenz nach dem Prinzip der dominanten Frequenzen. und wie zu erwarten , vor allem das, was sie erreichen. 

Wenn sie durch  Sonnen gehen, modifizieren sie diese aus  gleichem Grund, erhöhen deren Frequenz und verursachen dann energiereichen Sonnenwind, wodurch die Welle der Energie aus dem Zentrum der Galaxie noch mehr verstärkt wird.

Obwohl diese Energiewelle automatisch abläuft und alles von selbst trifft, neigt sie dazu, die Energie,wenn sie durch Sonnen geht, deren Kraft zu verstärken . Es wird gesagt, dass diese Energie von Alcyone stammt, das ist falsch. Sie kommt aus dem Zentrum der Galaxie und sie ist die gleiche Energiedynamik, die die Galaxie erzeugt, sie ist ein Teil der Galaxie. Deshalb trifft es wie Arme der Spirale. Alcyone verstärkt sie, JA, aber es kommt weder von Alcyone noch von dieser Sonne. Sie verstärken sie nur.

Die Erde steigt auf, weil der gesamte Quadrant aufsteigt, ob du es magst, oder nicht, es ist nur so, dass durch persönliche Disposition, persönliche Wünsche jedes Wesens einige länger brauchen als andere. Die Frage WANN ist schwer vorherzusagen. Ich kann mich nicht nur auf eines konzentrieren. Ich sehe nur kollektive Zeitleisten.

Unabhängig vom Aufstieg des gesamten Quadranten der Galaxie hat die Erde eine andere Art des "Aufstiegs". Da die 3. bis 5. Dimension normal ist. Dies geschieht mit Hilfe und Einfluss des Aufstiegs des Quadranten, aber meistens unabhängig davon, weil es nicht vom Zentrum der Galaxie oder Ähnlichem abhängt, ob eine Mondsteuerung mit niedrigen 3dimensionalen-Unterdrückungsfrequenzen abgeschaltet  wird. Sie würde aufhören zu arbeiten und alle würden zu einer normalen 5. Dimension zurückkehren.

Aber trotzdem ... es ist nur ein Teil davon und hängt von vielen Faktoren ab, es ist nicht so, dass man von einer Dichte zur anderen springt, sie erhöht sich nur, steigt aber nicht überall auf die gleiche Weise an, weil es noch den Einfluss anderer Faktoren gibt, die entweder den Prozess beschleunigen, oder verlangsamen.

Faktoren wie Wünsche der kollektiven Zeitlinien, seiner Bewohner, oder die Exposition gegenüber anderen Arten von planetarischen Einflüssen und deren Bewohnern. Das heißt, die Venus ist von der Erde betroffen, erhält aber auch Einfluss in Form von Frequenzen von anderen Orten wie z.B. Jupiter und anderen. Es ist eine große, komplizierte Suppe von Frequenzen, ein Tanz oder ein Meer der Frequenzwellen, die kommen und gehen.

Gosia: Wenn alles gleich aufsteigt, bedeutet das, dass  diese Kraft aus dem Zentrum der Galaxie mehr Kraft hat als die Mondkontrolle?  heiß das, wenn sie zum Beispiel die Erde weiterhin künstlich in 3D halten wollten, könnte das sein? Oder würde der natürliche Aufstieg des Zentrums der Galaxie dieses unterdrücken?

Swaruu: Der Aufstieg ist nicht überall gleich, jede Region geht mit ihrer eigenen Geschwindigkeit, abhängig von internen und externen Faktoren, die sie beeinflussen, wie ich schon sagte. Und ja, es ist möglich, aber es wird mehr Energie benötigt, immer mehr Energie.

Gosia: aktivieren die Strahlen des Zentrums der Galaxie  die DNA?

Swaruu:  Das ist ein anderes Thema, aber ja. Es ist nicht so, dass sie es aktivieren, als ob sie es vorher nicht getan hätten.

Es sind nur übertragene Frequenzen und nach dem Prinzip der dominanten Frequenz wird alles, was unter dem Einfluss einer höheren Frequenz steht, die Frequenz so ändern, dass sie sich der höheren angleicht. Dies hat zur Folge, dass alles, was sich auf einer niedrigeren Frequenz (und somit auf einer niedrigeren existenziellen Ebene) befindet, zwangsläufig auch seine eigene Frequenz erhöhen muss.Das ist das Prinzip der dominanten Frequenzen.