Seelenklärung (Clearing)

Jeder kennt den Satz: "Zwei Seelen wohnen ach in meiner Brust.”

Leider trifft dieser Satz, zwar anders als gemeint, öfters tatsächlich auch zu.

 

Fremde Seelenanteile haben sich in den Körper eingeschlichen oder in dessen Aura festgesetzt. Sie versuchen dort die Emotionen ihres schon vergangenen Lebens fortzusetzen. Daher nennt man diese Seelenanteile auch Anhaftungen oder Besetzungen. Die Folge kann sein, dass diese Anhaftungen den Menschen so stark beeinflussen, dass es zu einer Wesensveränderung, irrationalen Hand­lungen oder Entscheidungsunfähigkeit kommt. Diese Seelenanteile wollten aus den verschiedensten Gründen damals zu ihrem Todeszeitpunkt nicht in das ewige Licht gehen.

 

Die Vorstellung von sogenannten "Besetzungen" löst bei vielen Menschen negative Vorstellungen und Emotionen, ja teilweise sogar Angst aus. Dabei ist es wichtig zu wissen, dass fremde Seelenanteile, die uns vermeintlich negativ beeinflussen, immer auch bei der eigenen Entwicklung hilfreich sind. Überwiegend begleiten uns anhaftenden Seelenanteile nur aus Fürsorge und Liebe. Viele suchen auch nur Schutz und Geborgenheit bei einer vertrauten und geliebten Seele. Nur die wenigsten wollen ihren Wirt absichtlich schädigen, behindern oder Hass und Rache ausüben.

 

Eines haben aber alle Anhaftungen gemeinsam:

Jede hat ihre Daseinsberechtigung und wenn eine bestimmte Entwicklung erreicht ist, kommt der richtige Zeitpunkt, an dem es vorteilhafter für beide Seelen ist, diese Verbindung wieder zu lösen. Dies kann beispielsweise bei einer Seelenklärung geschehen.

So kann es durchaus sein, dass zu einem späteren Zeitpunkt noch weitere Seelenanteile gehen dürfen, da es beim ersten Clearing für beide Seelen noch nicht richtig gewesen wäre, sich zu trennen.

 

Sie können daraus erkennen, dass immer nur das geschieht, was gut und richtig für den Klienten, wie auch für die anhaftende Seele ist. Alles wird nur im Einklang mit der Vorsehung der geistigen Welt geschehen.

 

Für mich ist das Clearing das schönste Element in der Rückführung. Ich freue mich mit den verirrten Seelen, wenn ich ihnen den Weg in das ewige Licht ermöglichen konnte und bin unendlich dankbar, dass ich diese wundervolle Arbeit machen darf. Nur wer einmal die erlösten Seelen im Licht und deren Dankbarkeit erleben konnte, kann verstehen, warum mir diese Aufgabe so viel Freude bereitet.

 

Was geschieht in einem"Clearing"?

Vorab: Vergessen Sie alle Horrorgeschichten, die sie bisher über dieses Thema gehört, gelesen oder gesehen haben! Ein Ofaatu-Clearing hat nicht im Geringsten etwas mit Austreibung, Exorzismus oder ähnlichem gemeinsam. Ganz im Gegenteil! Es geschieht mit viel Liebe, Verantwortung und Verständnis für die anhaftende Seele, um auch deren Verletzungen zu heilen.

 

Im Gespräch bringe ich sie dazu, ihren jetzigen Zustand zu überdenken und ihre damalige Entscheidung, nach dem physischen Tod nicht in das Licht zu gehen, zu revidieren, damit sie sich heute freiwillig von dem besetzten Körper lösen kann.

 

Hat die Anhaftung losgelassen, wird sie von den Elohims (einer Engelgruppe) in das ewige Licht geführt, wo sie sich von den Strapazen ihres vergangenen irdischen Lebens erholen und wieder in einen neuen, eigenen Körper inkarnieren kann.

 

Das Clearing ist eine geführte, tiefe, tranceähnliche Meditation, in der göttliches Licht der Vorsehung wie gleißend heißes, geschmolzenes Gold in den Klienten einfließt. Dieses füllt den kompletten Körper und die ihn umgebende Aura aus, durchdringt und schützt alles, was ausschließlich für die Ursprungs-Seele des Klienten vorgesehen ist alles andere muss weichen . Diejenigen Seelenanteile, die sich dadurch nicht mehr halten können und loslassen, weil sie sich der Energie und dem Willen des Höchsten (welcher durch das goldene Licht repräsentiert wird) unterordnen müssen, werden von den Elohims in Empfang genommen, deren Aufgabe es ist, Seelen in das ewige Licht zu führen.

 

Für die gelösten Seelenanteile ist es ebenso wichtig zu diesem Zeitpunkt ins Licht zu gehen, wie auch für den Klienten, diese nun loszulassen.

 

Während des Clearings werden auch die damaligen Gründe der Seelen­anteile aufgedeckt, die sie zur Anhaftung an diese Seele und dessen Körper bewegt haben, sodass der tiefere Sinn der Besetzung verstanden werden kann.

 

Nachdem alle fremden Seelenanteile und Besetzungen gelöst sind, verhindert ein umfassender Schutz und eine explizite Willenserklärung, die der Klient kund tut, dass zukünftig keine  Besetzung mehr erfolgen kann.

Sollten Sie unerklärliche Verhaltensweisen und Gemütszustände an sich feststellen,kann Ihnen diese kurze Clearing- Meditation etwas Erleichterung verschaffen.

Wenn Sie sie abends im Bett anhören, können Sie bestimmt gut ein- und durchschlafen, damit sie den nächsten Tag erholt und erleichtert angehen können.Wenn Sie sich von mir behandeln lassen wollen, bitte ich Sie zu bedenken, dass ein Clearing In der Rückführung enthalten ist und den gleichen Aufwand benötigt,weshalb ich jedem empfehle, gleich eine Rückführung zu machen, um auch auf Seinen inneren Helfer zurückgreifen zu können.